Clark - Jetzt 30 ??€ Gutschein sichern!

Die schönsten Orte in Hessen

Die schönsten Orte in Hessen – facettenreich, romantisch, märchenhaft

Hessen ist ein modernes Land auf historischem Boden, vielfältig verflochten mit den Traditionen einer langen Vergangenheit. So vielfältig wie die hessische Landschaft und so bunt wie die Dörfer und Städte, die das Land bietet, gestalten sich die Ausflugsmöglichkeiten. Lust auf einen Urlaub in Hessen? Wer in dem Bundesland verweilen mag, hat die Qual der Wahl. Wohin zuerst? Welches sind die schönsten Orte in Hessen?

Urlaub in Hessen – ein Land mit zwei Seiten

Wer es lieblich mag, verweilt im südlichen Teil Hessens, wo Rhein, Main und andere Flüsse das Aussehen bestimmen. Erhebungen wie der Taunus erreichen hier bei Weitem nicht die 1000 Meter Grenze – wirken eher anmutig, nicht schroff. Indes lockt der nördliche Teil mit historisch bedeutenden Städten wie Darmstadt, Lorsch oder Wiesbaden als Landeshauptstadt. Nordhessen ist rauer als der Süden und das Klima eher unbeständig. Kassel gilt gar als eine Art Wetterscheide. Frankfurt stellt indes das urbane Zentrum des prosperierenden Landes. Wie wäre es mit einer märchenhaften Reise von Hanau nach Kassel? Auf der deutschen Märchenstraße wird in vielen Städten an die Brüder Grimm erinnert.

In Hessen ist was los! Es lohnt ein Blick auf die schönsten Orte in Hessen

Darmstadt – alte Residenz und Künstlerkolonie

Folgt man einer der bekanntesten Routen durch den Odenwald, der Bergstraße, heißt die erste Station Darmstadt. Die viertgrößte Stadt Hessens war einst Residenz der Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt – ein Mekka des Jugendstils. Tipp: Neben Sightseeing ist der Wochenmarkt vor dem Schloss immer einen Besuch wert.

Wiesbaden – das Nizza des Nordens

Die hessische Landeshauptstadt, das Tor zum Rheingau, geht mit dem unvergleichlichen Charme einer alter Residenz- und Badestadt einher. Das milde, mediterrane Klima und eine Vielzahl prachtvoller Gebäude schenken ihr den Rang eines mondänen Nobelortes.

Fulda – die Barockstadt im Herzen Deutschlands

Auch wenn die Altstadt von Fulda noch mittelalterliche Züge aufweist: Kein Baustil hat die traditionsreiche Bischofsstadt nachhaltiger geprägt als der Barock. Der Dom zu Fulda gilt bei Kennern als Juwel – Schloss, Dom und Orangerie sind Glanzpunkte des Barockviertels. Doch alles wird übertroffen vom Schloss der Fasanerie, das etwas außerhalb der alten Kirchenstadt liegt.

Kassel – tausendjährige Residenzstadt

„K“ wie Kassel – Kunst – Kultur! Kassel ist die Kulturhauptstadt der Region. Die hochrangigen Gemäldegalerien und Spezialmuseen lohnen immer einen Besuch. Seit 1717 wacht ein über acht Meter hoher, kupferner Koloss über die nordhessische Großstadt Kassel: In 525 Meter Höhe können die Besucher von der Herkules-Säule eine grandiose Aussicht auf den Bergpark Wilhelmshöhe und die Stadt genießen. Im Bergpark lockt ein weiterer Besuchermagnet: Die berühmten Wasserspiele finden in der Saison von Mai bis Oktober statt.

Taunus – Orte von einladender Gastlichkeit

Zwischen Rhein und Main, im Westen und Süden sowie der Lahn im Norden liegt der Taunus. Beschauliche Dörfer und gediegene Kurorte laden im südöstlichen Teil des Rheinischen Schiefergebirges zum Verweilen ein. Genannt seien Eppstein, Bad Soden, Oberursel, Bad Homburg und der heilklimatische Kurort Königstein.

Frankfurt – dem Himmel so nah!

Wer kennt sie nicht? Die berühmte Frankfurter Skyline mit ihren atemberaubenden Bauten – die Stadt, die immer nach höheren Sphären strebt. Die Mainmetropole beherbergt zweifelsohne eine der außergewöhnlichsten Gebäudekomplexe. Sie gilt als Schlüsselwerk der zeitgenössischen Architektur des Strukturellen Expressionismus.

Homberg (Efze) – das Mittelzentrum mit Charme

Blühendes Handwerk, Salzsiederei, Weberei, Leder- und Töpferwaren brachten dem zauberhaften Städtchen über dem Tal der Efze im Mittelalter raschen Wohlstand. Als steinerner Wächter agiert eine eindrucksvolle Ritterburg aus dem 12. Jahrhundert. Besucher Hombergs genießen einen wundervollen Streifzug durch die Jahrhunderte.

Michelstadt – Fachwerktraum im Odenwald

Die malerische Stadt mit mittelalterlichem Flair blickt auf eine 1250-jährige Geschichte zurück. Sie ist damit die älteste Stadt im Odenwald. Zahlreiche geschichtsträchtige Fachwerkgebäude und die liebevoll restaurierte Innenstadt erzählen von der wechselvollen Vergangenheit des Ortes an der Nibelungenstraße.

Auch die kleineren Städte, die hübschen Plätze und die urigen hessischen Dörfer haben ihren ganz besonderen Reiz. So lohnen Ausflüge in das idyllische Örtchen Erbach, in die Kurstadt Bad Homburg, nach Friedberg in der Wetterau oder nach Königstein, dem Kurort mit gediegenem Ambiente. Nicht zu vergessen, den romantischen Luftkurort Lauterbach, die Goldgräberstadt Korbach, sowie Bad Nauheim – Jugendstilbad mit internationalem Flair oder das anmutige Braunfels.

Fazit: Kurzweilige Erlebnisse sind bei einem Urlaub in Hessen garantiert – Abwechslung, Erholung, Vielfalt und eindrucksvolle Momente.

Leave a Comment!