Clark - Jetzt 30 ??€ Gutschein sichern!

Sixt Audi A6 55 TFSIe

In der Kategorie LWAR hält Sixt unter anderem den Audi A6 55 TFSIe beriet, um den es in diesem Testbericht hier geht. Der Hybrid mit E-Kennzeichen kommt mit einem Bruttolistenpreis von 84.750€. Die insgesamt 367 PS können sich auf der Autobahn sehen lassen. Anders als bei anderen Autovermietungen kann man den A6 bei Sixt sogar schon ab 21 Jahren mieten.

Design & Ausstattung

Der Hybrid A6 55 TFSIe kommt wie ein klassischer, stielvoller, Audi A6. In diesem Bericht handelt es sich um einen Avant, also einen Kombi. Hierbei ist eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h angegeben. Ebenfalls hat Sixt noch den 50 TFSIe als Limousine. Dieser kann bis zu 300 km/h fahren. Eine echte Ausnahme unter den Mietwagen.

Wenig klassische Knöpfe, dafür viel Bildschirm. (Sixt Audi A6 55 TFSIe)

Die Front beeindruckt, neben dem großen Kühlergrill, mit den beiden prägnanten Sensoren. Da es sich hier um einen A6 mit S Line Exterieurpaket handelt, sind an den Seiten noch größere Lufteinlässe. Die Hybrid Variante vom A6 ist optisch eigentlich fast nicht um „normalen“ A6 zu unterschieden. Leidglich der zweite Tankdeckel verrät es.

Der Audi A6 55 TFSIe von Sixt hat einen Hochvolt-Akku, welcher 14,1 kWh fassen kann. Per AC kann der Akku mit bis zu 7,4 kWh geladen werden. Im Test musste der Akku bei der Rückgabe des Mietwagens nicht aufgefüllt sein, nur vollgetankt musste der Wagen natürlich sein. Im Kofferraum des Audis befindet sich eine große Tasche, welche alles nötige Ladezubehör beinhaltet. Enthalten sind neben dem normalen Typ-2-Ladekabel auch Adapter für die normale 230 Volt Haussteckdose und einer für eine 400 Volt Steckdose.

Sixt Audi A6 55 TFSIe – Rückansicht

Der Kofferraum hat Platz für 405 Liter Gepäck. Durch die Elektrotechnik ist der Platz etwas kleiner als man es vielleicht vom Diesel Avant gewohnt ist. Auch der Hybrid hat also genug Platz für das Gepäck einer großen Familie.

Virtual Cockpit (Sixt Audi A6 55 TFSIe)

Interessant ist, dass im Virtual Cockpit kein Drehzahlmesser angezeigt wird, sondern ein sogenanntes Powermeter. Über die Einstellungen kann man das Ganze natürlich individuell anpassen. Über den grünen Bereich auf dem Powermeter sieht man immer genau bis zu welcher Leistung der Elektromotor alleine fährt.

Technische Daten

KategorieHerstellerangabe
MotorartPlugIn-Hybrid
Leistung maximal in kW (Systemleistung)270
Leistung maximal in PS (Systemleistung)367
Drehmoment (Systemleistung)500 Nm
Nennleistung in kW185
KraftstoffartSuper
Kraftstoffart (2.Antrieb)Strom (kWh)
AntriebsartAllrad
GetriebeartAutomat. Schaltgetriebe (Doppelkupplung)
Anzahl Gänge7
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Aufladung (Verbrennungsmotor)Turbo
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)1984 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)185 kW (252 PS) / 370 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)5000 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)1600 U/min
Einbauposition / Motorbauart (Elektromotor)Getriebegehäuse / Permanentmagnet-Synchronmaschine (PSM)
Leistung / Drehmoment (Elektromotor)105 kW (143 PS) / 350 Nm

In der Theorie kann der Audi A6 55 TFSIe bis zu 130 km/h rein über den Elektromotor fahren. Im gleichmäßig Fahren fährt man unter 130 km/h oft rein elektrisch. Im Blick behalten sollte man hier immer, dass das Powermeter im grünen Bereich ist. Bei „zu starkem“ Beschleunigen schaltet sich entsprechend der Verbrenner dazu. Schaltet man auf S, so ist der Verbrenner dauerhaft aktiv und geht auch im Stand nicht aus.

Richtig Spaß macht es, wenn man bei diesem Plugin-Hybrid das Gaspedal nach dem Powermeter über 100% durchtritt. Hier ist die Beschleunigung echt stark und man hat die 240 km/h schnell erreicht. Generell kann man sagen, dass in diesem A6 200 km/h eine wirklich angenehme Reisegeschwindigkeit sind.

Über diesen Hebel lässt sich die Fahrassistenz aktivieren (Sixt Audi A6 55 TFSIe)

Sehr schön sind hier in diesem A6 auch die Assistenzsysteme. Zieht man den kleinen unteren Hebel auf der linken Seite unter dem Lenkrad zu sich heran, so wird die Fahrerassistenz aktiviert. Damit hält der Audi A6 die Spur und lenkt sogar mit. Auch bei hohen Geschwindigkeiten werden Kurven vom Auto selbständig und souverän genommen. Richtig gut ist der A6 im Stau. Hier hält er von alleine an und fahrt auch wieder an. So muss man im Stau fast nichts mehr machen.

Leave a Comment!